Österreich | Salzburger Land | Kaprun

ACTIVE - by Leitner's | Natur- & LifestyleHotel

zum Angebot

Region


Zur Skisaison 2016/2017 haben sich die Salzburger Super Ski Card und die Kitzbüheler Alpen AllStarCard zusammengeschlossen um Unglaubliches zu bieten: Die Super Ski Card mit 2.750 Pistenkilometern, davon 2.200 beschneite Pisten sowie 943 Liftanlagen in zwei Ländern und sechs Bundesländern. Mit drei Gletschern, dem Kitzsteinhorn, dem Dachstein und dem Mölltaler Gletscher bietet dieser Ultra-Skipass 200 Tage lang wahnsinnigen Pistenspaß und unvorstellbare Schneesicherheit. Zum Feiern und Entspannen laden zudem die 800 tirolerisch-salzburgerischen Hütten ein. Zu 22 Skiregionen mischen sich weltbekannte Skigebiete wie Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn, die Skiwelt Wilder Kaiser – Brixental, Kitzbühel – Kirchberg, St. Johann in Tirol – Oberndorf, Steinplatte Waidring – Winklmoos, Ski amadé oder Zillertalarena ein. Ein Muss für jeden Wintersport-Crack!

Erleben Sie pures Schneevergnügen auf fast allen Pisten des Salzburger Landes und Tirols, egal ob großzügiges Skigebiet von Weltruf oder kleiner familiärer Wintersportort. Moderne und komfortable Bahnen und Lifte führen zu gepflegten Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Wählen Sie Ihr Skigebiet frei nach Wetter, Lust und Laune!

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und das Skigebiet Zell am See - Kaprun planen bis zum Jahr 2023 miteinander zu verschmelzen. Ab der Wintersaison 2019/20 soll der zellamseeXpress Snowboarder und Skifahrer vom Glemmtal zu Zell am See, Kaprun befördern. Vorerst kann man den Skibus von Vorderglemm zurück zum Skicircus nehmen. Das soll sich aber in den nächsten 4 Jahren mit der Skigebietsverbindung ändern und macht den Zusammenschluss zu dem größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs.

Resort


Kaprun (786 m) liegt am Fuße des Kitzsteinhorns und ist durch das erste Gletscherskigebiet Österreichs bekannt geworden. Die hübschen Häuser liegen am Fuße der Burg Kaprun, die als Wahrzeichen des Ortes gilt. Das touristische Angebot ist groß: Neben verschiedenen Abfahrten für Skifahrer und Snowboarder warten geräumte Winterwanderwege, Langlaufloipen und eine einzigartige Landschaft darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Erholung findet man im Tauern Spa, Spaß und Action auf der Bowlingbahn oder beim Paragliden.

Apres Ski


Après-Ski wird in Zell am See und Kaprun ganz groß geschrieben. Eine Vielzahl an gemütlichen Hütten und Jausenstationen sind bereits während des Skitages ein großer Anziehungspunkt. Besonders zu empfehlen sind die Après-Ski-Bar "Schnaps-Hans" auf der Schmittenhöhe oder die urig-gemütliche "Pinzgauer Hütte".

Abends laden zahlreiche Après-Ski-Bars, Pubs und Diskotheken in Kaprun oder Zell am See zum Feiern ein. In Bars und Clubs wie der "Karambar", dem "Crazy Daisy" oder der "Diele" wird die Nacht garantiert zum Tag gemacht.

Zahlreiche weitere Aktivitäten wie Rodeln (Tag & Nacht), Eislauf, Langlauf oder der Besuch des Erlebnisbades mit Sauna ergänzen das breite Angebot. Wer hoch hinaus will, kann einen Fallschirmsprung wagen, mit dem Drachen über die Region gleiten oder in einem Segelflieger den Ausblick genießen. Auch ein Bummel durch die Fußgängerzone mit ihren Geschäften und Cafés bringt reichlich Abwechslung.

Skiing Region


Mit dem Skipass "Ski Alpin Card" fahren Sie im Skicircus Saalbach Hinterglemm Fieberbrunn sowie den Skigebieten von Zell am See/Kaprun auf sagenhaften 408 Pistenkilometern. Ganz unter dem Motto "1 Ticket, 3 Regionen, unendliche Berge".

In Kaprun haben Sie Zugang zu 138 Pistenkilometern und über 47 modernen Liftanlagen in den beiden Skigebieten Maiskogel und Schmittenhöhe sowie im Gletscherskigebiet am Kitzsteinhorn, das sich bis auf 3.203 m Höhe erstreckt.

Mit dem Skipass "Kitzsteinhorn-Kaprun" (Nebensaison) können Sie das schneesichere gleichnamige Skigebiet nutzen. Mit seinen 41 km bietet es größtenteils mittelschwere Pisten für Anfänger und Genussfahrer an. Breite Carving-Pisten und lange, sportliche Abfahrten, wie die 5 km lange Piste von der Bergstation des Magnetköpflliftes, lassen das Skifahrerherz höher schlagen. Von Kaprun aus erreichen Sie den Gletscher mit dem Gletscherjet und der Panoramabahn oder ab Dezember 2019 mit der K-onnection direkt aus dem Zentrum heraus.

Von Zell am See aus gelangen Sie mit dem CityXpress, dem TrassXpress oder der Schmittenhöhebahn rasch ins Skigebiet an der Schmittenhöhe (2.000 m). Dieses ist vor allem für Könner geeignet. Die ca. 4 km lange Trassabfahrt gilt als schwierigste im gesamten Skigebiet. Insgesamt stehen fünf Freeride-Routen und ein umfassendes Informationssystem mit Infobase und Info-Points zur Verfügung. Freerider können sich z. B. auf dem freien Skigelände unter der Sonnkogelbahn austoben.

Das Skigebiet Maiskogel ist mit einem großen Anteil an breiten und blauen Pisten hingegen besonders für Familien geeignet. Am Maiskogelköpfellift findet man auch die mit etwa 7 km längste Abfahrt der Skiregion.

Für Freestyler hält jedes der drei Skigebiete einen eigenen Snowpark mit Tables, Slides und Jumps bereit. Auch Freerider finden ausreichend Möglichkeiten. Insgesamt stehen 5 Freeride Routen und ein umfassendes Informationssystem mit Infobase und Info-Points zur Verfügung. An der Schmittenhöhe kann sich z. B. auf dem freien Skigelände unter der Sonnkogelbahn ausgetobt werden.

Als besonderen Service bieten die Skigebiete rund um Zell am See und Kaprun kostenfreies WLAN an verschiedenen Hotspots im gesamten Skigebiet an. Kinderleicht gelangen Sie ins WLAN-Netz und können unbeschwert im Internet surfen, die neuesten Schneeberichte herunterladen oder Bilder posten.

Ab Dezember 2019 ist die Schmittenhöhe mit dem Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn verbunden. Der brandneue zellamseeXpress fährt nun ab Viehhofen im Glemmtal. Sechs Kabinen besitzen eine Jukebox, an die man seine Musik anschließen kann. Zwischen Viehhofen und Vorderglemm verkehrt zusätzlich ein Skibus. Bis zum Jahr 2023 soll der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn und das Skigebiet Zell am See-Kaprun komplett miteinander verschmelzen. Das macht den Zusammenschluss dann zum größten zusammenhängenden Skigebiet Österreichs.

Alles auf einen Blick

  • 2 Nächte
  • Verpflegung wie gebucht
  • 2-, 3-, 4- oder 6-Tage-Skipass Kitzsteinhorn, 2-, 3-, 4- oder 6-Tage-Skipass Ski Alpin Card (Wert des Skipasses bis zu 278 €) Ausnahmen siehe Buchungsprozess
  • Nutzung des Wellnessbereiches (s. Ausschreibung)
  • Nutzung des Fitnessraumes
  • Wellnessgutschein (s. Ausschreibung)
  • Weihnachts- und Silvestermenü (s. Ausschreibung)
  • WLAN
  • Safe (im Zimmer)
  • Kinderbett (nach Verfügbarkeit)
  • Kinderstuhl (nach Verfügbarkeit)
  • Parkplätze (nach Verfügbarkeit)
  • Gutschein für Restaurant vor Ort (s. Ausschreibung)
  • 10 % Ermäßigung auf Kurse bei unserer Partnerskischule
  • Schneegarantie (01.01. - 15.03.)
  • Best-Price-Garantie
Pro Personab349 €
zum Angebot